Autarkic Energy AG - News Solarenergie

31.08.2010

News




Die Sputnik Engineering AG erweitert ihr Portfolio von Stringwechselrichtern. Mit der MT-Serie bietet der Schweizer Hersteller nunmehr Geräte in einer Leistungsklasse zwischen zehn und 15 Kilowatt.

Die Wechselrichter der älteren S-Serie umfassen Geräte bis rund sechs Kilowatt Nennleistung, und die kleinsten Zentralwechselrichter verfügen über 20 Kilowatt wechselstromseitig. Die drei neuen MT-Inverter Solarmax 10MT, 13MT und 15MT fügen sich dazwischen ein. Die Zahl im Namen weist auf die wechselstromseitige Nennleistung hin, die Buchstaben »MT« stehen für Multitracking.
Jeder Wechselrichter verfügt über zwei (10MT) oder über drei MPP-Tracker (13MT und 15MT). Insgesamt vier Strings passen an den 10MT, jeweils sechs an die anderen beiden Geräte. Die maximale Eingangsspannung beträgt 900 Volt, der MPP-Bereich reicht von 250 bis 750 Volt. Eingespeist wird dreiphasig und mit einem Europäischen Wirkungsgrad von 97,5 Prozent. Optimiert wurde nach Angaben von Sputnik das Kühlkonzept, so dass die neuen Solarmax-Vertreter bei bis zu 50 Grad Außentemperatur mit voller Leistung arbeiten können. Das Gehäuse entspricht der Schutzklasse IP 54 und ist vor dem Eindringen von Staub und Spritzwasser geschützt. Kommunizieren können die trafolosen Geräte über eine RS485- und eine Ethernetschnittstelle. Ein DC-Trennschalter ist integriert. Preise nennt Sputnik nicht. Vergleichbare Wechselrichter anderer Hersteller liegen derzeit bei knapp unter 40 Cent pro Watt.
www.solarmax.com

Quelle: (Photon)


Zurück zur Übersicht